Unsere Technik

Unser Betrieb ist für alle notwendigen Arbeiten schlagkräftig und modern ausgerüstet: Bei uns fahren 6 Allradschlepper mit 110 PS, 130 PS,155 PS, 205 PS, 240 PS und 280 PS (mit Reifendruckregelanlage) sowie ein eigener Mähdrescher mit Hangausgleich.

Weitere Spezialmaschinen unterstützen uns bei unserer täglichen Arbeit:

  • Gemüseeinzelkornsämaschine und Pflanzmaschine für Jungpflanzen sorgen für den gleichmäßigen Pflanzenabstand auf dem Acker.
  • Mit unserem Abflammgerät (3,2 m) gehen wir gegen Unkraut vor. Durch die Anwendung auf der Bodenoberfläche wird das Bodenleben nicht in Mitleidenschaft gezogen.
  • Das Standardgerät zur Möhrenernte ist auch bei uns der Möhrenroder mit Raufriemen.
  • spezieller Kohlerntewagen mit Band
  • Unsere Trecker sind alle auf das GPS-RTK System von der holländischen Firma SBG umgestellt, so können wir exakt auf +/-2cm arbeiten.

Bodenschonende Technik

Zum Schutze der Bodenlebewesen (Regenwürmer u.a.) bewirtschaften wir unseren Hof seit 15 Jahren pfluglos. Flach wendende Geräte, wie die Kurzscheibenegge und tieflockernde, wie der Grubber mit Schmalscharen sind unsere wichtigsten Geräte. Strohreste bilden dann an der Oberfläche eine Mulchschicht. Regenwürmer haben etwas zu essen und die Bodenerosion wird auch gemindert.

Für die Zukunft

Zukünftig ist auch eine eigene Stromproduktion geplant. Photovoltaik-Lösungen und evtl. andere Quellen sollen den Eigenverbrauch ökologisch und ökonomisch decken. Bis jetzt werden bereits ca. 50% unseres jährlichen Gesamtstromverbrauchs durch Photovoltaik abgedeckt.

Außerdem möchten wir den organischen Stickstoffzukaufdünger durch weitere sinnvolle Kooperationen ersetzen und dabei den über mehrere Biobetriebe reichenden geschlossenen Kreislauf erhalten.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren